Soulmate Bücher

Zehn – Die Sklavin, Band 2: BDSM-Novella

admin

17. Januar 2017

No Comment

Book Cover: Zehn - Die Sklavin, Band 2: BDSM-Novella

Tja nu sitze ich hier und frage mich was ich schreiben soll...

Vorweg vielleicht eine Warnung... Nicht im Negativen. Nur an alle die mehr auf Rosen ohne Dornen stehen oder Sex in Rüschenbezogenen Betten haben, werden wohl nicht so glücklich mit dem Buch. AAABEERR alle anderen werden hin und weg sein.

Cover nicht meins.. dafür würde ich je für Inhalt und Erotik noch mehr Sterne geben wenn sie da wären.

Tja wie sag ich es jetzt. Ich habe keine Ahnung von Hau mich schlag mich. Aber dennoch lese ich es sehr gerne. Auch wenn mir bei dem Buch bewusst wurde, das ich besser ein Übersetzer stellenweise gebraucht hätte. Aber dank Tante Google habe auch ich im Hohen Alter noch was dazu gelernt.

Nun mal zum Buch ohne das es zu explizit wird.

Für mich unvorstellbar weil zu Eifersüchtig lebt Rick mit seiner Frau in einer sehr harmonischen Ehe. Er hat aber auch noch eine seeehr intensive Beziehung zu seiner Sklavin Janina. Was da so passiert hat T. Bordemè so genau beschrieben das man das Gefühl hat, den Schmerz an sich zu spüren. Bei mir war es da an der Zeit Heizungen runter zu schrauben und den heissen Tee gegen kalten Kakao zu tauschen.

Wer einmal angefangen hat lässt das Buch so schnell nicht los. Außer vielleicht der Partner erscheint auf der Bildfläche und ist für so manche Schandtat bereit.

Das Buch steigert sich immer weiter. die Szenen werden intensiver aber auch die Geschichte in dem Buch spitzt sich immer weiter zu. Das Vanille Bäumchen in mir fand die Szene in dem Rick seine Eifersucht über das Erlebnis gestellt hat klasse.*rote Wangen hab*.

Wie Rick und auch Janina in ihren Ehen leben können, jeder mit so unterschiedlichen Vorlieben, die der Partner nicht teilt, etwas was ich etwas verwirrend finde.

Nur das Ende ist ja sowas von BÖSE. Ich hoffe das es genau so kribbelnd  auf- und erregend weiter geht. Ich hoffe es dauert nicht al zu lange bis es weiter geht.

 

Excerpt:

Teil 2 der explosiven SM-Novella Tomasz Bordemé
Das Liebesleben von Rechtsanwalt Patrick Rensch entwickelt sich nach seinem heftigen Tête-à-Tête mit Sklavin Janina, liebevoll „Die Zehn“ genannt, zur Katastrophe.
Ehefrau Lena zweifelt am Sinn der offenen Ehe und zieht sich von Patrick zurück.
Die devote Schönheit Janina heiratet einen anderen und geht auf Hochzeitsreise.
Zu seinem Erstaunen stellt Rick, der Liebhaber ausgefallener Erotik fest, dass sein Interesse an anderen Frauen erloschen ist. Seine Gefühle kann er nicht einordnen. Nur eins scheint klar: Lena, die er abgöttisch liebt, will er ebenso wenig aufgeben wie die Sklavin Janina, die ihm den Verstand raubt. So verfolgt er weiter die polyamouröse Agenda mit beiden Frauen. Doch wie können in Ricks explosiven Dreiergespann alle Wünsche befriedigt werden, ohne dass jemand auf der Strecke bleibt, und wie passt Janinas Mann Robert ins Bild?

Lies mehr

Warnhinweis

Warnung
Die in diesem Buch geschilderten Praktiken sind zwar durchweg realistisch, dennoch handelt es sich bei diesem Roman doch um eine Fiktion. Dem interessierten Newbie, der nach der Lektüre dieses Textes freudig an der nächstbesten Partnerin zur Tat schreiten will, möchte ich folgendes mit auf den Weg geben:
Es gibt im BDSM verschiedene Sicherheits-Konzepte, von denen ich als wichtigstes hier nur SSC nennen möchte. SSC steht für 'Safe, Sane & Consensual', also 'sicher, vernünftig und einvernehmlich'. Es gilt als moralische Grundlage für sadomasochistische Handlungen und stellt Sicherheit und die Vermeidung von körperlichen und seelischen Schäden über die Befriedigung der Lust.
Hier steht der Dom ganz klar in der Verantwortung und sollte sich schlau machen über die 'Risiken und Nebenwirkungen' der Praktiken und Spielzeuge, die er an seiner Subbie probieren will.

Keep it safe, stay clean & have fun
Euer Tomasz

Verkleinern

Heiss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Kommentare