Soulmate Bücher

Valkyria – Schwanengesang: Fantasy

admin

6. Juni 2016

No Comment

Book Cover: Valkyria - Schwanengesang: Fantasy
Editions:Kindle (Deutsch): € 1,49
Pages: 336
Hardcover (Deutsch): € 9,99
ISBN: 978-1530052189
Pages: 336

„Valkyria – Schwanengesang“ ist der Auftakt zu einer neuen Urban-Fantasy-Reihe der Bestsellerautorin Clannon Miller. Schwanengesang Lili hat die Nase voll von ihren sieben Schwestern. Die haben einen hirnrissigen Plan geschmiedet und ihre jüngste Schwester, die unschuldige Kara, bei dem unheimlichen Waffenhändler Wolf Lohenstein eingeschleust. Sie soll ihn verführen, um den sagenumwobenen Brückenbauer zu stehlen. Natürlich geht der Plan total in die Hose und Lili muss mal wieder die Retterin spielen. Deshalb nimmt sie einen Job als Leibwächterin bei Lohenstein an. Noch ahnt sie nicht, wie tief sie wirklich im Schlamassel steckt. Valkyria - Saga Lili und ihre Schwestern mussten aus ihrer Heimat fliehen und verstecken sich seither auf der Erde. Ihre Nachbarn wissen nicht, dass sie eine der letzten noch lebenden Valkyria sind. Als ihre uralten Feinde, die Thursen, sie aufspüren und eine von ihnen entführen, schmieden die Valkyria einen haarsträubenden Plan, um sie zurückzuholen, aber damit setzen sie Ereignisse in Gang, die niemand vorhergesehen hat. Oder vielleicht doch? Valkyria ist eine frische und freche Saga, die in gewohnter Clannon-Miller-Manier und mit einem Augenzwinkern erzählt wird. Sie prickelt mit einer Prise Erotik und ist voller Spannung und Überraschungen. Also, gut festhalten, denn der Trip in die Spiegelwelt ist einfach nur abgefahren.  

Published:
Publisher: CreateSpace Independent Publishing Platform
Editors:
Tags:
Excerpt:

Meine Mutter war zurückgekehrt, aber sie lag im Sterben. Man hat sie vergewaltigt und gefoltert und sie war hochschwanger. Ich weiß nicht, ob Mutter schon schwanger war, bevor sie gefangen genommen wurde oder ob ihre Schwangerschaft das Ergebnis der Vergewaltigungen war, aber sie hat in der Nacht meine Schwester Kara zur Welt gebracht. Ich habe den Säugling eigenhändig aus ihrem Leib herausgeholt. Ich habe ihrer Nabelschnur durchtrennt, sie gerieben und geschlagen, bis sie geschrien hat, und sie erst dann in die Arme meiner Mutter gelegt.

 

So heute mal ein Buch an was ich mich sonst nicht so getraut hätte aber da ich alle anderen Bücher von Clannon Miller so toll finde habe ich mich mal an ein Fantasy Buch getraut. Und ich muss sagen . Es war gar nicht mal so schlimm. Wenn man erstmal mit den ungewöhnlichen Worten war geworden ist liest es sich sehr gut und man erlebt eine spannende Reise in eine andere Welt. Denn unsere Welt ist dann nicht mehr die richtige Welt sondern die Spiegelwelt.

Lili und ihre Geschwister müssen aus ihrer Welt fliehen und sind auf der Erde gelandet und leben dort als normale Menschen und gehen ihrer Arbeit oder Schule nach.

Da sie aber gerne zurück in ihre Welt möchten brauchen sie dafür eine *Schleuse*. Die ausfindig zu machen und in ihren Besitz zu bringen ist ihre Aufgabe. Was natürlich nicht so einfach ist denn auch dunkle Gestalten haben es auf die Erde geschafft und wollen sie daran hindern. Ein Kampf beginnt. Man schließt sich mit Feinden zusammen um gegen dritte zu kämpfen.

Leider ist die Harmonie zwischen den Geschwistern auch nicht immer sehr rosig und so stehen sie sich selbst auch im Weg im Kampf um die *Schleuse*.

 

Ich habe es sehr gerne gelesen muss aber sagen es ist kein Buch für mal eben zwischendurch. man sollte sich Zeit nehmen sich in das Buch vertiefen und sich mitreißen lassen. Dann erlebt man eine neue, andere Welt und hat viel Spaß dabei. Was ich etwas verwirrend fand sind die vielen Schwestern ( und ihre Intrigen). Aber wie gesagt liegt vielleicht daran das mein Kopf zu dem Zeitpunkt schon arg ausgelastet war. In diesem Teil war noch nicht soviel Erotik/Sex zu spüren. Aber was nicht ist kann ja noch kommen. Ich habe schon das zweite Buch und werde es als nächstes lesen.

Wer möchte nicht Bekanntschaften mit Fremden Wesen machen? Um das Gefühl ein wenig zu spüren sollte dieses Buch lesen, denn wer weiß vielleicht leben sie mitten unter uns und wir erkennen sie als solche gar nicht.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Kommentare