Soulmate Bücher

Broken Souls

admin

25. Januar 2017

No Comment

Book Cover: Broken Souls
Editions:Paperback (Deutsch): € 8,90
ISBN: 978-1520452418
Pages: 212

Kleines feines Buch.

Das Erstlingswerk von Carla Miles hat mir gut gefallen. Es wurde ein doch tot geschwiegenes Thema aufgenommen. Nämlich wie es  den Soldaten geht die schlimmes im Einsatz erlebt haben. Die im Heimatland nicht mehr richtig ankommen, sich fehl am Platz fühlen. Jared ist so ein Soldat. Wieder in der Heimat weiß er nicht was er machen soll, jedes Geräusch ein Geruch oder aber auch Enge erinnert ihn an den Krieg. Er passt nicht mehr in die normale Welt.

Mit Hilfsjobs hält er sich über Wasser und er lebt da wo keiner wohnen möchte. Aber genau da findet er seine Ruhe.

Bronte hat auch jede Menge erlebt. Im Sozialen Netz durchgerauscht und immer weiter gereicht. Aber sie ist anders als Jared sie singt sich ihren Frust und Angst von der Seele.

Beide treffen in einer Kneipe aufeinander. Jared arbeitet an dem Tag dort als Türsteher und Bronte ist mit ihrer Band der Showact. Dann spielen sie ein Lied, was Jared so bewegt und ihm  durch Mark und Bein geht.

Seine Gedanken kreisen nur noch um Bronte.. Er will ihr Nah sein. Die nächsten Tage in ihrem Leben werden spannend, erotisch und sehr bewegend.

Eine kleine feine Geschichte. Die Sicht und Gefühle von Jared werden super beschrieben und man kann nachfühlen wie es ihm ergangen ist und wieso er sich jetzt so verhält. Bronte ist eine starke Person, die durch ihre Musik ein Ventil gefunden hat, um mit ihrem Schmerz damit umzugehen. Genau mit ihrem Lieblingslied erreicht sie auch Jared. Seine hart aufgerichtete Mauer um seinem Herzen fängt an zu bröckeln. Er spürt es wieder und lässt Bronte an sich heran.

Ich hoffe Carla Miles schreibt noch weiter schöne Bücher und wächst mit jedem Buch weiter.

Published:
Editors:
Genres:
Tags:
Excerpt:

Wenn deine Seele schon fast erfroren ist, wer kann dich dann noch retten? Seit Jared aus dem Einsatz in Afghanistan zurück ist, versucht er nur noch zu überleben – irgendwie. Traumatische Ereignisse, an denen er sich die Schuld gibt, lassen ihn nicht mehr los. Er ist untergetaucht in der Anonymität der Großstadt. Chicago ist so gut oder schlecht wie jeder andere Ort. Mit Hilfsjobs hält er sich über Wasser. Einer davon: Türsteher in einem R&B Club.
Bronte lebt nur für ihre Musik und ihre Band. Sie hat hohe Mauern um sich herum errichtet, die kein Mensch überwinden kann. Mehr als eine Nacht bekommt kein Mann von ihr. Dennoch ist da etwas, das sie zu Jared, dem schweigsamen Mann mit den traurigen Augen, hinzieht.
Ein Song, der die Macht hat, verletzte Seelen zu heilen, scheint das Einzige zu sein, was die beiden miteinander verbinden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Kommentare